PD Dr. Christoph Schick – Ihr Behandler

Dr_Christoph_SchickDr. Schick ist ein Pionier auf dem Gebiet der Behandlung der Hyperhidrose und des krankhaften Errötens. Seit Mitte der Neunziger Jahre widmet er sich als Wissenschaftler und Arzt der Erforschung der Diagnostik und Therapie des übermäßigen Schwitzens und Errötens und machte es zum alleinigen Ziel seines beruflichen Wirkens, Patienten mit diesen Krankheiten zu helfen. Er ist Autor und Co-Autor vieler Publikationen in hochkarätigen wissenschaftlichen Journalen und hält Vorlesungen und Vorträge rund um die Welt, um sein Wissen mit anderen Wissenschaftlern zu teilen.

PD Dr. Schick ist Facharzt für Chirurgie seit 1998 und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie sowie des Berufsverbandes der deutschen Chirurgen. Er studierte an den Universitäten Kiel und Erlangen und absolvierte seine Facharztausbildung an der Chirurgischen Universitätsklinik Erlangen unter der Leitung des von ihm hoch geschätzten Ordinarius Professor Dr. Werner Hohenberger. Nach der Facharztausbildung erwarb Dr. Schick die Lehrbefähigung und die Lehrberechtigung für das Fach Chirurgie und ist Hochschullehrer an der Universität Erlangen-Nürnberg. Er ist unter anderem Mitglied der European Federation of Autonomic Societies und Gründungsmitglied und nach vierjähriger Präsidentschaft Past-Präsident der International Society of Sympathetic Surgery.

Das Deutsche Hyperhidrosezentrum DHHZ wurde von PD Dr. Schick 2005 als erstes ganzheitliches Behandlungszentrum zur Behandlung von Schwitzen und Erröten in Deutschland gegründet, um betroffenen Patientinnen und Patienten medizinische Hilfe auf höchstem Niveau anbieten zu können. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schwitzambulanz, des ISAR Klinikums sowie des ambulanten Operationszentrums fühlen sich diesem Gedanken ebenfalls verpflichtet.

Siegel der Universität Erlangen-Nürnberg Siegel der Deutschen gesellschaft für Chirurgie Berufsverband der Deutschen Chirurgie EFAS_Logo   isss_logo

Falls sie Fragen haben, die hier nicht beantwortet wurden, nehmen Sie gerne mit unserem Sekretariat Kontakt auf.